„… die Zeit auf dieser Welt ist ja nur ein kurzer Durchgang“ Die Künstlerin und Resistenzlerin Lily Unden

1042

Diese Ausstellung von über 30 Zeichnungen und Gemälden widmet sich einer besonderen Luxemburger Persönlichkeit, der Künstlerin und Resistenzlerin Lily Unden. Sie gehörte zu den mutigen Menschen, die sich nach der Besetzung Luxemburgs im Mai 1940 in der Resistenz engagierten, verhaftet und in ein Konzentrationslager deportiert wurden. Auch die Haftzeit im Konzentrationslager konnte ihre Widerstandskraft und Menschlichkeit nicht brechen. In zahlreichen Zeitzeugendokumenten, Briefen und Tagebüchern, die im KZ Ravensbrück und nach der Befreiung angefertigt wurden, wird ihr selbstloser, unermüdlicher und freundschaftlicher Einsatz für die anderen Luxemburger Häftlinge erwähnt.

Nach ihrer Befreiung und Rückkehr nach Luxemburg widmete sich Lily Unden ihrem künstlerischen Schaffen. Ihre farbenfrohen Blumenbilder findet man dort in zahlreichen Haushalten. Das sie auch Porträts, Landschaften und Stillleben gemalt hat, ist nur den Wenigsten bekannt.

Eröffnet wurde diese Ausstellung erstmalig am 5. Dezember 2014  in der Abtei Neumünster in Luxemburg-Grund. Gezeigt wurden über 30 originale Zeichnungen und Gemälde sowie ihr Skizzenbuch von 1945 und einige originale Zeichnungen aus dem KZ-Ravensbrück.

Die Ausstellung kostet eine Gebühr, die je nach Arbeitsaufwand berechnet wird. Darin enthalten ist die gesamte Organisationsarbeit, die im Zusammenhang mit dem Aufbau und der Präsentation der Ausstellung entsteht. Zusätzlich können Weiterbildungen, Führungen für Schüler_innen und Erwachsene sowie Vorträge dazu gebucht werden wie beispielsweise: „Wenn ich nur einen Bleistift und Papier haben könnte…“ – Die Künstlerin Lily Unden, Gefangene im Frauen-KZ Ravensbrück oder „Kunst im KZ?!”- Künstlerinnen im Konzentrationslager.

Folgendes ist in der Ausleihgebühr enthalten:

  • Verpackung und Transport (Anfahrt und Abfahrt)
  • Aufbau und Abbau der Ausstellung vor Ort (ggf. mit dem örtlichen Service)
  • Eröffnung und Führung durch die Ausstellung

Pressestimmen

Lily Unden_Flyer_5