„Wenn ich nur einen Bleistift und Papier haben könnte…“ – Die Künstlerin Lily Unden, Gefangene im Frauen-KZ Ravensbrück

507
Lily Unden, Weihnachtskarte, Dezember 1944 Konzentrationslager Ravensbrück, Musée de la Résistance

Der Vortrag gewährt Einblick in das Leben und umfassende Schaffen der bekannten Luxemburger Künstlerin und Resistenzlerin. Bereits kurz nach der Besetzung Luxemburgs im Mai 1940 engagierte sich Lily Unden gegen das NS-Regime. Nach ihrer Inhaftierung im November 1942 wurde sie in das Frauen-KZ Ravensbrück deportiert. Dort fertigte sie für ihre Mithäftlinge Geburtstags- und Weihnachtskarten sowie kleine Porträts auf ausrangiertem Büro- oder Zeitungspapier. Nach ihrer Befreiung aus dem KZ widmete sie sich neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin ihrem künstlerischem Schaffen, das auch poetische Werke von beeindruckender Qualität beinhaltet.

Dauer: ca. 2 Stunden