Problembewältigung beim Übergang von der Schule an die Universität

754

Immer wieder machen Lehrende von Hochschulen und Universitäten die Erfahrung, dass junge Studierende mit falschen Vorstellungen an die Universität kommen, auf ein Studium nur ungenügend vorbereitet sind und deshalb zunehmend verzweifeln. Die Strukturen der Universitäten wiederum sind nicht in der Lage, diese Studierenden aufzufangen und ihren Fähigkeiten entsprechend zu fördern. Die Folge ist eine zunehmende Anzahl frustierter Student_innen, die unzufrieden sind mit ihren Leistungen oder sogar das Studium abbrechen. In diesem Seminar möchten wir unsere Erfahrungen weiter geben, die wir im Laufe von mehreren Jahren Unterricht des Faches “Wissenschaftliches Arbeiten” sammeln konnten.

Wir werden u.a. folgenden Fragen nachgehen: Welche speziellen Probleme haben Studierende beim Übergang an die Universität und wie können diese bewältigt werden?Welche Hilfestellungen können Sie als Lehrender geben?